Wir stellen uns vor: Erfahrungen unserer Mitarbeiter


 

Werkstoffprüferin Janine Seiler

Janine Seiler

Werkstoffprüferin
Janine Seiler am Anfang ihrer Karriere
01.09.2004

Angefangen als Auszubildende im Bereich Werkstoffprüfung

Ausbildung erfolgte im Servicecenter Schmölln Ausbildung wurde von dreieinhalb auf drei Jahre verkürzt, Abschlussnote „Sehr Gut“.

01.07.2007

Übernahme als Werkstoffprüferin Labor

„H-O-T ist familienfreundlich."

Interview mit Janine Seiler, Werkstoffprüferin Labor bei H-O-T.

Seit wann arbeiten Sie bei der H-O-T Gruppe?

Seit über 12 Jahren.

Was war für Sie bei der Wahl Ihres Arbeitgebers ausschlaggebend?
Warum haben Sie sich entschieden zur H-O-T Gruppe zu kommen?

Ich habe ein Unternehmen gesucht, bei dem ich die Möglichkeit habe nach der Ausbildung übernommen zu werden. Diese Möglichkeit bestand bei der H-O-T. Ortsnähe und Zukunftssicherheit waren auch zwei ausschlaggebende Kriterien, warum ich mich für die H-O-T entschieden habe.

Welche Möglichkeiten hat das Unternehmen Ihnen geboten?
Wie hat Sie die H-O-T bei der persönlichen Entwicklung unterstützt?

Ich erhielt eine qualifizierte Ausbildung. Alle anfallenden Kosten wurden in dieser Zeit von der H-O-T übernommen. Im Unternehmen hatte ich immer einen Ansprechpartner, auf den ich mich verlassen und an den ich mich bei Fragen wenden konnte und noch immer kann. Das hat mir den Einstieg ins Berufsleben sehr erleichtert. Denn neben dem Fachwissen hat man mich auch unterstützt, selbständiger und selbstbewusster zu werden. So konnte ich im Laufe der Zeit mehr und mehr Verantwortung übernehmen.

Was muss man Ihrer Meinung nach mitbringen, um bei der H-O-T Gruppe erfolgreich zu sein?

Ein hohes Maß an Qualitäts- bzw. Verantwortungsbewusstsein im Umgang mit hochwertigen Werkzeugen und Bauteilen. Außerdem sollte man wissen, wovon man redet. Fachkenntnisse werden also vorausgesetzt. Man lernt bei uns aber nie aus. Daher muss auch ein gewisses Interesse für die angrenzenden Arbeitsbereiche vorhanden sein, um sich ein Verständnis für das große Ganze zu erarbeiten.

Was schätzen Sie besonders an Ihrer jetzigen Tätigkeit?
Was macht Ihnen an Ihrer Arbeit besonders Spaß?

Dass ich meinen Beitrag zur Qualitätssicherung leisten kann. Ich prüfe, bewerte und gebe frei – und das sowohl im Bereich Härten wie auch im Bereich Beschichten. Diese Kombination ist sehr spannend und abwechslungsreich. So wird die Arbeit auch nie langweilig. Man muss interessiert sein und sich ständig weiterbilden. Das passiert z. B. im Austa usch mit Kollegen und Vorgesetzten.

Was gefällt Ihnen an Ihrer Arbeit bei der H-O-T im Allgemeinen?

Es macht Spaß in einem guten Team mit netten Kollegen zusammenzuarbeiten. Die H-O-T ist familienfreundlich. Zu persönlichen Anlässen gibt es finanzielle Aufmerksamkeiten, z. B. bei Hochzeiten. Außerdem erhalte ich einen Kindergartenzuschuss, was auch nicht in jedem Unternehmen üblich ist. Was mich auch überzeugt ist der sichere Arbeitsplatz. Unbefristete Verträge sind hier üblich.

Was sind Ihrer Meinung nach die größten Herausforderungen?

Meine tägliche Herausforderung ist es, kundenzufriedenstellend Entscheidungen zu treffen, verschiedene Kundenanforderungen in die Labortätigkeit einzuordnen und die Analysen entsprechend der Terminabsprachen in Prioritäten einzuteilen.

Warum würden Sie die H-O-T Gruppe als Arbeitgeber weiterempfehlen?

Die H-O-T bietet Aufstiegs- und Weiterbildungsmöglichkeiten. Man hat einen sicheren Arbeitsplatz und jede Menge Abwechslung in der Tätigkeit. Außerdem ist das Unternehmen familienfreundlich eingestellt.

Was würden Sie Interessierten mit auf den Weg geben, die eine Karriere bei der H-O-T Gruppe anstreben?

Interessenten sollten zielstrebig sein und ein gewisses Maß an Verantwortungsbewusstsein mitbringen. Ein Bewusstsein für unsere hohen Qualitätsstandards, auf die wir sehr viel Wert legen, ist ebenso wichtig wie die Bereitschaft, sich auf neue Aufgaben einzulassen. Schulische Leistungen bzw. Fachkenntnisse sind zwar wichtig. Wir geben aber auch Quereinsteigern die Möglichkeit, Fuß zu fassen, solange sie sich engagiert und lernbereit zeigen.

Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


Innovation bei H-O-T: TT®-ta-C, unsere neue superharte Schicht


aktualisiert: 12.04.2017

Wir sind Ihr Servicedienstleister mit HIGH-TECH KNOW-HOW.

Wir haben in unserer Geschichte folgende Erfahrungen gesammelt:

Über  40  Jahre in der Wärmebehandlung der Stahlwerkstoffe

Über  34  Jahre in der Vakuumbehandlung

Über  28  Jahre beim Plasmanitrieren

Über  25  Jahre in der PVD-Beschichtung

Wir veredeln und optimieren Präzisionswerkzeuge und hochwertige Bauteile.